Samstag, 11. April 2009

Mäusejäger

Eine Sage aus dem morgenländischen Märchenschatz erzählt von einer Mäuse- und Rattenplage während der großen Sintflut. Es drohte eine Hungersnot, da die Vorräte schon arg angenagt waren. Aus Verzweiflung suchte Noah Rat beim Löwen, der mit seiner Löwin gerade seinen Mittagsschlaf halten wollte. Der König der Tiere hörte Noah an, blinzelte seiner Löwin zu, sagte aber nichts. Noah wandte sich enttäuscht ab, strich zuvor der Löwin gedankenverloren über den Kopf. In diesem Moment nieste die Löwin einmal kräftig. Aus ihrer Nase entsprangen zwei mähnenlose Minilöwen – das erste Katzenpaar. Rasch hatten die beiden Minilöwen die Plage im Griff. Mensch und Tier waren begeistert – mit Ausnahme der Mäuse und Ratten.

Alles klar?

Kommentare:

  1. Also bei mir sind auch jegliche Vögel, Libellen, Maulwürfe und Spinnen nicht sonderlich begeistert... ich dafür schon! :)

    AntwortenLöschen
  2. @Mary Ja unsere kleinen Massenmörder geben manchmal alles... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Sind Sagen und Märchen nicht was wundervolles?
    Hoff du kommst noch zu deinen Grillwürsten!
    Frohe Ostern!
    LG
    Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Sage und umwerfend niedliches Bild!!

    AntwortenLöschen
  5. Ja gell, habe auch schon gedacht bei den Temperaturen wird das Eis rasch schmelzen ;-) Ist das Euer Büsi? Wie Tim schon sagt: umwerfend niedlich! Frohe Ostern und LG

    AntwortenLöschen
  6. Ein "Stadt"jäger oder ein "Land"jäger? :))

    Umwerfend niedlich jedenfalls, wie Tim schon sagte...

    AntwortenLöschen